"EU-Bauer" Tisal tritt bei FPÖ-Wahlkampf-Fest auf

"Villacher Fasching" mit Manfred Tisal (EU Bauer).
"Villacher Fasching" mit Manfred Tisal (EU Bauer).Bild: ORF
Nach dem Wirbel um ein umstrittenes Facebook-Posting des "Villacher Fasching"-Stars, engagiert die FPÖ Tisal für eine Wahlveranstaltung.

Am 6. September wird "EU-Bauer" Manfred Tisal bei einer Wahlkampfveranstaltung der Wiener Freiheitlichen im Rathaus auftreten. Der Kärntner kündigte die Einladung zum Event selbst auf seiner Facebook-Seite an und bedankte sich gleichzeitig bei FPÖ-Chef Heinz Christian Strache für dessen Rückendeckung in der Debatte um sein umstrittenes Posting.

"Ich hätte es in einer Demokratie schön gefunden, wenn auch andere Politiker sich zu diesem Thema geäußert hätten. Denn Demokratie und Meinungsfreiheit sind Themen aller Parteifarben und Anliegen aller freiheitsbewussten und heimatverbundenen Menschen in diesem schönen Land", schreibt Tisal. Der "Villacher Fasching"-TV-Star hatte auf seiner Facebook-Seite kürzlich gegen Asylwerber ausgeteilt und bezeichnete diese u.a. als "Sozialschmarotzer, die über uns herfallen". Weiter hieß es: "Täglich sehe ich von meinem Balkon, wie Asylanten mit Adidas-Schuhen, Nike-Leiberln und Diesel-Jeans mit Smartphone und nagelneuen Bikes diskutierend vorbeigehen".

Der ORF legte daraufhin "Kuhmentare", die Radiosendung des "EU-Bauern", auf Eis. Schützenhilfe kam von FPÖ-Chef Heinz Christian Strache: "Die freie Meinung ist ernsthaft in Gefahr. Wo leben wir?", kommentierte Strache. "Es kann doch nicht sein, dass Manfred Tisal aufgrund seiner zulässigen Meinung auf Facebook rausgeschmissen wird."

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsPolitikFacebookHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen