"Ewiger" Landesfürst Erwin Pröll - sein Leben, seine Karriere

Seit 24 Jahren ist Erwin Pröll der Landeshauptmann von Niederösterreich. Der einflussreiche ÖVP-Politiker wird wegen seines großen Einflusses auch Landesfürst genannt. Bereits seit er 33 ist sitzt Erwin Pröll in der niederösterreichischen Landesregierung.
 

Pröll wurde am 24. Dezember 1946 in Ziersdorf-Radlbrunn in Niederösterreich geboren. Der spätere Landeshauptmann stammt aus einer Weinbauernfamilie. Nach Volks- und Hauptschule in Radlbrunn und Ziersdorf maturierte Pröll in Tulln und begann schließlich an der Universität für Bodenkultur in Wien zu studieren. Während des Studiums begann Pröll als wirtschaftspolitischer Referent für den Bauernbund zu arbeiten. 1976 schloss er sein Studium ab, erlangte die Doktorenwürde.

Mit 33 wurde Josef Pröll in die niederösterreichische Landesregierung gewählt. Mit 45 Jahren wurde er zum Landeshauptmann in Niederösterreich. Von allen momentan regierenden Landeshauptleuten ist Pröll am längsten im Amt.

Pröll ist mit Elisabeth, geborene Terebesy,  seit 1950 verheiratet. Sie haben gemeinsam vier Kinder. 

Seinen 70er feierte Landeshauptmann Erwin Pröll bombastisch.. Es wurde unter anderem eine Messe für den Politiker gelesen. 

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen