#fillthebottle: Online-Challenge hilft der Umwelt

Die neueste Social-Media-Challenge leistet einen kleinen Beitrag für die Umwelt. Die, die mitmachen, sammeln Zigarettenstummel ein.
Nach fragwürdigen Trends, wie den "Ice Bucket"- und "Bottle Cap"-Challenges, die online kursierten, widmet sich der neueste Trend jetzt dem Umweltschutz.



Die sich gerade unter den populärsten Aktionen befindende Netz-Challenge startete in Frankreich. Ein französische Junge postete ein Bild einer Plastikflasche, die voll mit Zigarettenstummeln war. Mittlerweile ist sie auch im deutschsprachigen Raum angekommen. Menschen tun es ihm gleich und sammeln dabei Kippen ein, die unachtsame Raucher auf die Straße fallen gelassen haben.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Sowohl Menge als auch die Geschwindigkeit fließen in die Bewertung mit ein. Auch wenn es wieder um ein Sich-gegenseitig-Überbieten geht, so hat die Aktion wenigstens einen positiven Nebeneffekt. Es geht nicht nur darum der Beste zu sein. Einige der unzähligen Zigarettenstummel landen so doch noch dort, wo sie hingehören: im Mülleimer.



Ein User lobt auf Youtube die Challenge, gibt aber zu bedenken, dass die Form der Flasche besser gewählt werden könnte, um alle Kippen auch wieder heraus zu bekommen. Stattdessen könnte man etwas wie eine Eisbox nehmen.

(GA)
Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren