"Geheimer" Klimagipfel bei Ministerin Köstinger

Elisabeth Köstinger hat sich mit den Organisatoren von "Fridays for Future" getroffen.
Elisabeth Köstinger hat sich mit den Organisatoren von "Fridays for Future" getroffen.Bild: Screenshot Facebook
Wenig erfreut waren die Organisatoren von "Fridays for Future" über öffentliches Lob von Umweltministerin Köstinger. Nach einem "geheimen" Klimagipfel scheinen die Wogen geglättet.
"Wir lassen uns von @ElliKoestinger nicht für ihre eigenen Zwecke instrumentalisieren." So harsch reagierten die Klimastreik Organisatoren auf ein Video der Umweltministerin, in dem sie den jungen Klima-Aktivisten für ihr Engagement dankte.





CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Montag gab es dann ein Treffen der beiden Seiten, abgehalten eher im stillen Kämmerchen – keine Fotos, keine Einladung an Journalisten. Danach war der Ton deutlich entspannter: Das "Arbeitsgespräch" sei ein "offener Gedankenaustausch" gewesen, so der Sprecher von Köstinger. Weitere Termine sollen folgen.

Auch "Fridays for Future" sprach von einem "ersten wichtigen Schritt, um unsere Handlungsaufforderungen an die Politik zu unterstreichen".



Im Anschluss an den Termin bei Köstinger ging es für die Organisatoren weiter zu Bundespräsident Van der Bellen – einem Unterstützer der ersten Stunde.



(Mathias Klein/Robert Zwickelsd)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsPolitikKlimaElisabeth KöstingerRobert Zwickelsdorfer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen