"Harry Potter"-Sequel startet 2020 in Hamburg

Mit "Harry Potter und das verwunschene Kind" kommt J.K. Rowlings magisches Universum als fantastisches Theatererlebnis live nach Hamburg.
Willkommen zurück in Hogwarts! 19 Jahre sind vergangen seit Harry, Ron und Hermine die Welt der Zauberer gerettet haben. Doch die Schlacht ist noch nicht gewonnen: Denn das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet…

Nach der Uraufführung 2016 in London und Shows in New York, Melbourne und (demnächst) San Francisco, feiert "Harry Potter und das verwunschene Kind" am 15. März 2020 in Hamburg (Deutschland) seine deutschsprachige Erstaufführung. Es ist die Fortsetzung zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" und - zumindest noch - nicht als Kinofilm erschienen.

Worum geht's?



Harry Potter ist Angestellter im Zaubereiministerium, Ehemann (von Ginny Weasley) und Vater von drei Schulkindern. Als sein Sohn Albus Severus Potter sich zum ersten Mal auf die Reise zur Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei macht, erleben er und sein neuer Freund Scorpius Malfoy eine atemberaubende Geschichte voller Magie und unerwarteter Wendungen. Um ihnen zu helfen, stürzen sich auch die drei Freunde Harry, Ron und Hermine in ein neues, aufregendes Abenteuer.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Wie "Heute.at" bereits berichtet hat, schlüpft der Kärntner Markus Schöttel ab 15. März in die Rolle des berühmtesten Zauberlehrlings der Welt. Karten können unter harry-potter-theater.de gekauft werden.

Auszeichnungen bei "Tony" und "Oliviers"



Für die meistprämierte Produktion der britischen Theatergeschichte wird das Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt aufwändig umgebaut. Auch am Broadway war "Harry Potter und das verwunschene Kind" bei den renommierten Tony Awards gleich in sechs Kategorien erfolgreich und wurde mit insgesamt 25 Preisen zur meist ausgezeichneten Produktion der Theater-Saison.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
HamburgNewsLifeReisenKulturJochen Dobnik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren