"Heute"-Leserin wurde Zeugin von Döblinger 'Bluttat'

"Heute.at"-Leserreporterin Sandra Haberl bekam am Samstag ein besonders grausliches Spektakel direkt auf ihrer Terrasse in Döbling präsentiert.

"Heute.at"-Leserreporterin Sandra Haberl bekam am Samstag ein besonders grausliches Spektakel direkt auf ihrer Terrasse in Döbling präsentiert.

Ein Falke brachte ihr ein Ekel-"Geschenk" per Flugpost vorbei. Gegen 14 Uhr landete der Raubvogel mit einer kopflosen Taube auf  ihrer Terrasse. Dann begann der Vogel in aller Seelenruhe, den Kadaver zu zerlegen, dass die Federn nur so flogen. Dann ließ sich der Falke seine Beute schmecken.

Nach seinem Mahl machte sich der Vogel - wahrscheinlich für ein Verdauungspäuschen - auf und davon. Zurück blieben eine Menge Federn und die traurigen Überreste der Taube.

Die geplagte Wohnungsbesitzerin durfte dann mit Besen, Kübel und Wischtuch die Überbleibsel entsorgen. Das "Opfer" fand seine letzte Ruhestätte im Hausmüll.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen