"Heute"-Reporter: So sah ich Hadishats Killer

 Robert K. wirkte vor Gericht ruhig.
Robert K. wirkte vor Gericht ruhig.Bild: Denise Auer, privat

"Heute"-Reporter Clemens Oistric schildert, wie er Robert K. bei dessen Prozess wahrgenommen hat - in Unschuldsweiß und mit gelben Schuhbändern.

Hätte er keine Stichschutzweste getragen – er hätte ausgesehen wie auf dem Weg zum Firmunterricht. Doch Robert K. kommt zu seinem Mordprozess – in Unschuldsweiß. Das langärmelige helle Hemd (erster Knopf offen) hat er nicht in die schwarzen Jeans gesteckt. Auch die Schuhwahl ist altersadäquat: Der 16-Jährige hat dunkle Deichmann-Turnschuhe mit modischen gelben Schuhbändern für den Anlass gewählt.

Der 16-Jährige wird – begleitet von fünf Justizwachebeamten – in Saal 303 geführt. Er setzt sich nieder, die Handschellen werden ihm abgenommen. Im Gespräch mit Richter Daniel Rechenmacher ist seine Stimme nicht wirklich tief, aber auch nicht brüchig. Robert K. wirkt gefasst – und schwer sediert. Er nimmt aber Anteil an der Szenerie, dreht sich – verlangsamt zwar, aber doch – zur Türe, wenn sie aufgeht. Neuen Wachebeamten nickt er stets freundlich zu, wenn wieder einmal ein Schichtwechsel ansteht und sie sich neben ihm auf die Strafbank setzen.

Von dort aus hört er, wie stundenlang über ihn gesprochen wird – seine Kindheit, seine ersten Liebesabenteuer, seine Sexualität, seine seelischen Abgründe. Robert K. lässt das alles teilnahmslos über sich ergehen; er sagt kein Wort dazu, verdreht nicht einmal die Augen. Die einzigen Aktionen, die er setzt: Immer wieder nimmt er seine Brille kurz ab und stützt sich auf den Handflächen auf. So, als würde er gerne aufstehen und einfach nur heimgehen. Oder zum Firmunterricht.

"Heute"-Chefreporter erklärt den Fall im Video

Alle Artikel zu dem Fall:

Diese Beichte des Killers schockt Hadishats Mutter



Familie von Hadishat (7) hat bereits neue Wohnung

Bleibt die Tatwaffe für immer verschollen?

Hadishats Killer will nicht mehr mit der Polizei reden

Hadishat klopfte um 15 Uhr an der Tür ihres Killers

"Beim Tee fragte mich Mama des Täters aus"

Täterprofil: "Massive emotionale Defizite"

"Er wollte auch schon seinen Bruder umbringen."

Familie von Hadishats Killer unter Polizeischutz

Hadishats Mutter will von Tatort wegziehen

Mit 2 kam er nach Wien, so wurde Robert K. zum Killer

Killer Robert K.: "Mutter tut mir leid, Hadishat nicht"

Mit 2 kam er nach Wien, so wurde Robert K. zum Killer

"Sie war zur falschen Zeit am falschen Ort"

Mord an Hadishat: Es war der Nachbar!

Um Mitternacht klickten die Handschellen für den Killer

Polizeieinsatz bei Trauer für Hadishat im Dittes-Hof

Mord an Hadishat (7) – Das Protokoll des Verbrechens

Kleine Hadish (7) musste sterben – Jagd auf Täter

Hadishat (7) getötet: Suche mit Hunden nach dem Killer

Jetzt spricht die Mutter des ermordeten Mädchens

Erstochene Hadishat (7): Jeder verdächtigt jeden

Kleine Hadishat (7) musste sterben – Jagd auf Täter

Kinderleiche in Döbling: Mädchen wurde ermordet

Kinderleiche identifiziert, Todesursache wird geklärt

Döbling: Mädchen (7) tot im Mistkübel gefunden (cs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen