"Heute" sucht gefährliche Kreuzungen in Wien!

Kennen Sie eine Kreuzung in Wien die brandgefährlich ist? Dann schicken Sie uns wo!
Fehlende Ampel, Unübersichtlicher Schutz- oder Radweg, zu kurze Grünphasen - diese und andere Faktoren können Kreuzungen zur Todesfalle machen!

"Heute" sucht die gefährlichsten Kreuzungen in Wien. Wenn Sie eine kennen, schicken Sie uns wo.

So geht's:Entweder Foto und kurzen Text (welche Kreuzung, Problem) über die "Heute"-App hochladen, oder Infos und Bilder an leserreporter@heute.at senden.

Diese Kreuzungen haben Sie uns bereits geschickt:

"Kreuzung Rosa-Jochmann Ring / Svetelskystraße/ Am Hofgartel (11.Bezirk)

"Keine Ampel für Fußgänger an Straßenbahnübergang!!! Recht lang andauernde Rotphase für Fußgänger; verkehrsabhängige Ampelanlage die für Abbieger manchmal gar nicht grün wird und Ampeln die gar keine Funktion haben. Vor allem Unfälle mit Fußgänger/Kinder kommen hier öfters im Jahr vor (viele Schulen angrenzend)."

"Die Kreuzung vor der Lugner City, Gablenzgasse in 1150 Wien.

Hier muss man als Fußgänger echt "super mega fit" sein. Du schaffst es hier nur über die Ampel - nur etwa 10 Sekunden grün und du teilst dir diese Phase auch noch mit den abbiegenden Autofahrern. Es ist wirklich gefährlich. In meinen nun 6 Jahren habe ich schon einiges an der Ampel erlebt. LKW's die die Fußgänger übersehen, oder Autos die noch "schnell" um die Kurve fahren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Die Ampelphase des Fussgängerüberganges vom Cafe Schwarzenberg zum McDonald ist zu kurz!

Man kommt nur bis zur Hälfte, selbst wenn man flott geht. Weiters ist man als Fußgänger durch die, den Ring entlang fahrenden Radfahrer gefährdet. Der Radweg geht über den Gehweg. Der Fußgänger müßte über den Radweg springen oder sich in Luft auflösen... keine ideale Lösung!!!"

(mp)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
UmfrageWienVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen