"Heute"-Umfrage: ÖVP mit Mitterlehner im Aufwind

24 Prozent der Österreicher würden derzeit die ÖVP wählen - das ergibt die aktuelle Unique Research Exklusiv-Umfrage im Auftrag der Tageszeitung "Heute". Zum Vergleich: Im August 2014 lag die Volkspartei bei der Sonntagsfrage bei unter 20 Prozent.

24 Prozent der Österreicher würden derzeit die ÖVP wählen – das ergibt die aktuelle Unique Research Exklusiv-Umfrage im Auftrag der Tageszeitung "Heute". Zum Vergleich: Im August 2014 lag die Volkspartei bei der Sonntagsfrage bei unter 20 Prozent.

Der Aufschwung der ÖVP geht vor allem zu Lasten der FPÖ: Noch im August erreichten die Freiheitlichen bei der Sonntagsfrage 29 Prozent, in der aktuellen Unique-Research-Studie liegen sie nur noch bei 26 Prozent. Die Grünen haben zwei Prozentpunkte eingebüßt und stehen bei 11 Prozent. Unverändert zum August bleiben die Umfrageergebnisse für SPÖ (25 Prozent), Neos (10 Prozent) und Team Stronach (2 Prozent).

Zu verdanken hat die Volkspartei ihre neue Beliebtheit vor allem einem Mann: . 17 Prozent der Befragten würden Mitterlehner bei einer Direktwahl zum Bundeskanzler wählen. Von solchen Werten konnte sein Vorgänger Michael Spindelegger nur träumen: Spindelegger lag bei der Kanzlerfrage zuletzt bei 13 Prozent.

Für die Umfrage sind 800 Menschen telefonisch befragt worden, Umfragezeitraum: 28. August bis 3. September.

Die Partei hat sich aber nicht nur personell neu aufgestellt, auch inhaltlich sind Änderungen geplant. Das Parteiprogramm soll unter dem Motto reformiert werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen