"Ich bin das Rentier der Vespa-fahrenden Santas"

Gernot Pajman (52) ist als Vespa-fahrendes Rentier Rudolf für krebskranke Kinder unterwegs.
Gernot Pajman (52) ist als Vespa-fahrendes Rentier Rudolf für krebskranke Kinder unterwegs.Bild: privat, Lesereporter
Weihnachtsmänner auf Vespas sorgten am Sonntag in der Wiener City für Aufsehen. Nun ist klar: Mit dem Spaß-Ausflug wird Geld für krebskranke Kinder gesammelt.
Eine "rote Welle" der anderen Art gab es vergangenen Sonntag in der Wiener Innenstadt zu bestaunen. Auch "Heute"-Leser Joachim A. traf auf die Weihnachtsmann-Truppe und schickte uns Fotos. Den Artikel dazu kannst Du hier nachlesen.

Hinter der "Santa-Welle" stecken die "Vespisti against Cancer", die bei ihren Ausflügen Spenden für krebskranke Kinder sammeln. "Heute" hat mit dem Gründer, der als Rudolf, das Rentier mit der roten Nase die Truppe anführte, gesprochen.

"Ich bin seit über 30 Jahren begeisterter Vespafahrer und selbst an Knochenkrebs erkrankt. Vor ein paar Jahren habe ich mein Hobby und die Freundschaft zu vielen anderen Vespisti in ganz Europa verbunden, um etwas für krebskranke Kinder zu tun", erklärt Gernot Pajman (52) im Gespräch mit "Heute".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
"Mit unseren Spenden können sich an Krebs erkrankte Kinder kleinere oder größere Wünsche erfüllen"


"Vespisti against Cancer"-Gründer Gerald Pajman

Beruflich ist der Grazer in der Gastronomie tätig, daneben ist er als Sänger, Comedian und DJ unterwegs. Seit 2012 sammelt er in seiner Freizeit Geld für krebskranke Kinder. "Seit damals konnten wir schon über 90.000 Euro übergeben. Das Geld, das wir jedes Jahr spenden, ist für die Kinder selbst. Damit können sie sich kleinere und größere Wünsche erfüllen. Dieses Jahr unterstützen wir aber auch wieder das Kinderhospiz Sterntalerhof und das ambulante Kinderhospiz in München", so Pajman.

Da viel Geld auch in Deutschland, speziell Bayern gespendet wird, unterstützt der VaC auch Kinder in Deutschland. In Wien findet der Weihnachtsmann-Run nur einmal jährlich statt. "Ich veranstalte aber auch das VaC Vespa Treffen in der Steiermark und es gibt einige Clubs, die für den VaC Ausfahrten oder ähnliches organisieren und Geld sammeln", so Pajman.

Mittlerweile haben die "Vespisti against Cancer" viele Unterstützer und Freunde, die ihrerseits mithelfen, an Krebs erkrankten Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Falls auch Du die gute Sache unterstützen willst, kannst Du das direkt über die Homepage oder die Facebookseite der Vespisti spenden.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Innere StadtNewsWienWeihnachtenKrebs

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen