"Job-Bonus": VP-Attacke auf Bundeskanzler Kern

Bild: Denise Auer

Bundeskanzler Christian Kern (SP) will den im Regierungsprogramm vorgesehenen "Beschäftigungsbonus" auf jene Firmen beschränken, die beim AMS vorgemerkte Arbeitslose neu einstellen, so die "Krone".

Bundeskanzler (SP) will den im Regierungsprogramm vorgesehenen "Beschäftigungsbonus" auf jene Firmen beschränken, die beim AMS vorgemerkte Arbeitslose neu einstellen, so die "Krone".

Ziel: eine Reduktion des Zuzugs von Arbeitskräften aus Osteuropa. Die VP reagierte verschnupft. "Kerns Modell würde automatisch österreichische Jobwechsler, Schulabgänger, Lehrlinge und Uni-Absolventen ausschließen, also eine Zweiklassengesellschaft auf Kosten vieler Österreicher schaffen", kritisierte Sozialsprecher August Wöginger. Auch die JVP sieht einen "Beschäftigungsbonus für Ausländer und einen Beschäftigungsmalus für uns Junge".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen