"Keine Untertitel" – Tauber Mann verklagt Pornoseiten

Ein gehörloser Mann aus den USA verklagt verschiedene Pornoseiten, weil er die Videos nicht in vollen Zügen genießen kann.
Ein gehörloser Mann aus den USA verklagt verschiedene Pornoseiten, weil er die Videos nicht in vollen Zügen genießen kann.Bild: iStock
Ein Mann aus New York fühlt sich im Netz diskriminiert. Er meint, dass er Pornos nicht im vollen Umfang genießen kann.

Gegen gleich drei Pornoseiten hat Yaroslav Suris die Klage eingereicht. So wirft er Pornhub, Redtube und Youporn vor, gegen ein US-Gesetz zu verstoßen. Dieses soll Menschen mit Behinderung vor Diskriminierung schützen.

Er selber fühlt sich jedoch stark benachteiligt. Denn Suris ist taub, würde aber gerne die Dialoge in den Pornos nachvollziehen können. Das sei ihm jedoch nicht möglich, da die Seiten keine Untertitel anbieten.

Nun fordert der New Yorker einen Schadensersatz. Die Höhe der Summe ist nicht bekannt. Der Vizepräsident von Pornhub, Core Price, reagierte sogar bereits auf die Klage. Er wies den Vorwurf von sich und erklärte, dass seine Seite sogar über eine eigene Kategorie mit Untertiteln verfüge.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
New York TimesGood NewsDigitalisierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen