"Leute sind nackt mit ihren Kindern rausgerannt"

Durch eine Gasexplosion ist Donnerstagfrüh ein Wohnhaus teilweise eingestürzt. Zahlreiche Anrainer und Passanten schilderten gegenüber "heute.at" wie sie die schrecklichen Augenblicke erlebten.
Durch eine Gasexplosion ist . Zahlreiche Anrainer und Passanten schilderten gegenüber "heute.at" wie sie die schrecklichen Augenblicke erlebten.

Zu der verhängnisvollen Gasexplosion kam es am Donnerstag gegen 7.30 Uhr früh. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zahlreiche Menschen auf der Hernalser Hauptstraße unterwegs. "Ich habe zuerst einen Schock bekommen, dann aber sofort die Feuerwehr gerufen", schreibt uns Leserreporter Erhan Keles.

"Ich wusste anfangs nicht, was genau passiert ist", schreibt ein anderer Leserreporter, der gerade in der Nähe war. Weil die Detonation so weit zu hören war, wussten viele gar nicht wo genau es zur Explosion kam. Viele Menschen waren verunsichert. 

Zu besonders dramatischen Szenen kam es im unmittelbaren Umkreis um das betroffene Wohnhaus. "Wir waren gerade bei der Arbeit, als wir eine Detonation gehört haben", erzählt ein weiterer Zeuge. Der erste Gedanke vieler Eltern galt natürlich der Sicherheit ihrer Kinder: "Leute sind teilweise nackt mit Kindern rausgerannt", schildert er.

Das betroffene Wohnhaus ist teilweise eingestürzt. Die Polizei spricht von zehn Verletzten, darunter vier Schwerverletzte.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen