"Mit diesem Trick habe ich die Stinkwanzen besiegt"

Ein "Heute"-Leser verrät jetzt, wie er die Lästlinge losgeworden ist, die derzeit vielen das Leben schwer machen.
Wenn die Temperaturen fallen, sucht die "Marmorierte Baumwanze" nach einem warmen Plätzchen zum Überwintern. Dabei verirrt sie sich gerne in Wohnungen und Häuser und treibt deren Bewohner mit lautem Brummen und Gestank zur Verzweiflung – davon können zahlreiche "Heute"-Leser ein Lied singen.

Wie also der Wanzenplage Herr werden? Wer den Lästlingen den Garaus macht und sie nicht sofort entsorgt, der muss mit übler Geruchsbelästigung rechnen. Unsere Empfehlung: Die Wanzen am besten also gar nicht erst ins Haus kommen lassen! "Heute"-Leser Daniel D. verrät jetzt, wie ihm das gelungen ist.

Essigwasser und Fugendichtung

"Wir litten massiv unter der Plage", schreibt D., "aber jetzt haben wir endlich eine Strategie gefunden, die Abhilfe schafft." Das Erfolgsrezept: "Auf Terrassen und Balkonen die Türumrahmungen mit Essigwasser (30% Konzentration) besprühen. Kommen die Käfer trotzdem rein, sofort mit Haushaltspapier einsammeln und im Klo runterspülen. Zu guter Letzt alles abdichten, auch die kleinsten Ritzen bei Fenstern und Türen. Allenfalls mit Fugendichtung nachhelfen."

Leidest du auch unter den lästigen Insekten? Hast du einen Geheimtipp entdeckt? Schreibe einen Kommentar unter diese Story oder sende eine Mal an community@heute.at!





CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. pic TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunityTiere

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren