"Nicht an Arbeitslosenzahlen gewöhnen"

Bild: Helmut Graf
450.000 Österreicher sind arbeitslos. Tendenz steigend. Im Berufsausbildungszentrum BAZ in Wien-Brigittenau, das Sozialminister Hundstorfer als "Paradebildungsanstalt" lobte, betonte Kanzler Faymann angesichts der Arbeitsmarktdaten.
Tendenz steigend. Im Berufsausbildungszentrum BAZ in Wien-Brigittenau, das Sozialminister Hundstorfer als "Paradebildungsanstalt" lobte, betonte Kanzler Faymann angesichts der Arbeitsmarktdaten.

"Je besser die Ausbildung, desto geringer das Risiko arbeitslos zu werden." Statischer Beleg: Nahezu jeder zweite Arbeitslose hat maximal die Pflichtschule besucht. Die Regierung setzt auf die Ausbildungspflicht: 2016 soll jeder Jugendliche bis 18 Jahre, der keinen Job hat, eine Ausbildung genießen müssen. Faymann optimistisch: "An die Arbeitslosenzahlen darf man sich nicht gewöhnen."

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen