"Original Play"-Kurs kostet bis zu 90€ pro Kind

Geschäftsmodell Kuscheln? Etwa 90 € kostet ein Semesterkurs "Original Play". Bei zehn Kindern pro Gruppe ergibt das 112,50 € Stundenlohn. Schön, für nur zwei Tage Ausbildung …
Der pädagogische Wert des "ursprünglichen Spielens" – Erwachsene balgen sich mit fremden Kindern am Boden – ist nicht nachgewiesen ("Heute" berichtete). Die Ausbildung zum "Apprentice" wie die "Spielleiter" genannt werden, dauert zwei Tage. Eine pädagogische Vorbildung ist nicht nötig.

Kurs kostete rund 90 Euro pro Kind



Trotzdem kooperierten österreichweit Hunderte Einrichtungen jahrelang mit dem Verein "Original Play". Der damit gutes Geld machte. Bis vergangenen Freitag – dem Tag, an dem durch ARD und ORF Missbrauchsfälle in Deutschland aufgedeckt wurden, auch bei den Wiener Kinderfreunden. Laut deren Geschäftsführer Christian Morawek kosten externe Angebote wie "Original Play" rund 90 Euro pro Kind für sechs bis acht Einheiten. Ab etwa zehn Kindern pro Standort fanden die Kurse statt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Kriterienkatalog in Planung



Fanden, denn die Kinderfreunde stoppten die Zusammenarbeit freiwillig, Eltern bekommen das Geld zurück. Ein endgültiges Aus für solche "Kurse" könnte ein bundesweit bindender Kriterienkatalog für externe Angebote an Bildungseinrichtungen sein, an dem seit dem Sommer gearbeitet wird. Auslöser war der Sexualkundeverein "Teenstar". Er hatte an Schulen erzkonservative Inhalte vermittelt, Selbstbefriedigung und Homosexualität verteufelt.

Die Bilder des Tages



Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWienKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen