"Schwänze statt Schusswaffen": Skurriler Waffenprotest

Bild: Twitter

"Schwänze statt Schusswaffen", #CocksNotGlocks, nennt sich ein skurriler und gleichzeitig äußerst erfolgreicher Protest gegen das lockere Waffengesetz in Texas. An der Universität von Austin demonstrieren derzeit hunderte Studenten mit Dildos in den Händen gegen das neue Gesetz, das es erlaubt, Schusswaffen auf den Campus mitzunehmen. Unterstützer sollen mit Dildo-Geschenken gewonnen werden.

"Schwänze statt Schusswaffen", #CocksNotGlocks, nennt sich ein skurriler und gleichzeitig äußerst erfolgreicher Protest gegen das lockere Waffengesetz in Texas. An der Universität von Austin demonstrieren derzeit hunderte Studenten mit Dildos in den Händen gegen das neue Gesetz, das es erlaubt, Schusswaffen auf den Campus mitzunehmen. Unterstützer sollen mit Dildo-Geschenken gewonnen werden.

Über 4.500 Sexspielzeuge will die Gruppierung bereits verteilt haben, um ihren Protest bekannter zu machen. Sie sind dagegen, dass es Studenten und Lehrpersonal nun erlaubt ist, Schusswaffen am Campus und in den Universitätsgebäuden mit sich zu führen. "Ab dem ersten Tag des Wintersemesters am 24. August tragen wir als Protest riesige Dildos an unseren Rucksäcken und Taschen herum", so Organisatorin Jessica Jin.

"Der Staat Texas hat entschieden, dass es nicht im geringsten anstößig ist, zu erlauben, tödliche Waffen in Hörsälen zu erlauben. Aber er hat strikte Gesetze, wenn es um sexuelle Freizügigkeit geht", so Jin. Und: "Du erhältst eine Ermahnung, wenn du einen Dildo in den Hörsaal mitnimmst, bei einer Waffe würdest du aber nie in Schwierigkeiten kommen."

Hintergrund: Das Gesetz sieht es vor, dass Studenten mit einer Genehmigung Waffen bei sich führen dürfen. Nur 23 Minuten, nachdem sich die Studenten mit ihren 4.500 Dildos auf dem Campus aufgereiht hatten, waren die Sexspielzeuge vergriffen, 200 pro Minute wurden von Unterstützern geschnappt. Mittlerweile hat sich auch die Organisation "Moms Demand Action" dem Protest angeschlossen - eine Gruppe von Müttern, die für strengere Waffengesetze eintreten. Auch unter den Professoren der Uni regt sich Widerstand gegen das Gesetz.

I hate protesters but this UT girl at
— Kmarko (@Kmarkobarstool)


Protesters are balls deep in the heart of texas
— ingrid (@_ingrrrid)


Radicalism in the GVP movement has arrived. It's feminist as hell and freakin badass.
— Sarah Clements (@sfclem)


Students wave dildos as they chant "gun free UT" during the
— Ashley Tsao (@tsaoashley)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen