"Schwarzer" Faymann ist Bundes-Schulsprecher

Bild: Schülerunion

Der neue Bundes-Schulsprecher heißt Lukas Faymann. Der Burgenländer (nicht verwandt mit dem Kanzler) wurde gestern in Strobl am Wolfgangsee (Sbg) zum Vertreter der 1,1 Millionen Schüler in Österreich gewählt.

Faymann kommt aus der VP-nahen "Schülerunion", die damit zum zehnten Mal in Folge den Bundes-Schulsprecher stellt. Die SP-nahe "Aktion kritischer Schüler" kritisiert das Wahlsystem als "undemokratisch" Großes Thema wird die Zentralmatura sein. Übrigens: Auch Faymanns Namensvetter, der Kanzler, war 1976 Schulsprecher in Wien-Liesing.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen