"Sie schlugen mich, weil ihr Freund mein Ex ist"

Schockierende Szenen spielten sich vergangenen Donnerstag in Hernals ab. Drei Teenager prügelten auf ein Mädchen ein und filmten die brutale Attacke. Jetzt spricht das Opfer in "Heute".
Seit Freitagabend kursiert in den sozialen Netzwerken ein brutales Video, auf dem zu sehen ist, wie zwei Mädchen und ein Bursche auf eine 15-Jährige einschlagen. Die feige Aktion filmte der Jugendliche sogar mit dem Handy und stellte die Aufnahmen ins Internet – "Heute" berichtete. Nun spricht Martina (Name von der Redaktion gändert), das Opfer der Prügel-Attacke, über die Hintergründe.

Martina ist 15 Jahre alt und trennte sich vor einiger Zeit von ihrem Ex-Freund. Da ahnte sie noch nicht, dass die Jugendliebe ihr zum Verhängnis werden würde.

Eine gute Bekannte von ihr, die ihr Geld schuldete, lockte sie vergangenen Donnerstag unter dem Vorwand, die Schulden begleichen zu wollen, nach Wien-Hernals. "Ich fuhr dahin und setzt mich in der Nähe des Stöberparks auf eine Bank und wartete", so die 15-jährige Wienerin im "Heute"-Gespräch.

Als dann ihre Bekannte nicht wie vereinbart alleine zum Treffpunkt kam, sondern mit einem weiteren Mädchen im Jogging-Anzug und einem Burschen, der einen Listenhund mitführte, kippte die Stimmung.

"Sie sagten zuerst ich solle keine Angst haben, wir würden nur reden. Aber plötzlich fingen sie an, auf mich einzuprügeln und mich zu beschimpfen", erzählt die 15-Jährige. Die brutalen Schläge wurden von dem Burschen auch noch mit dem Smartphone gefilmt. Immer wieder ist zu hören, wie der Teenager lacht und die anderen beiden Mädchen animiert weiter auf Martina einzuprügeln.

Nach unzähligen Schlägen lassen die Teenager von ihrem Opfer los. Die 15-Jährige schleppte sich anschließend unter starken Schmerzen ins Krankenhaus: "Ich musste Gott sei Dank nicht stationär aufgenommen werden. Nach der Behandlung schickten mich die Ärzte mit Prellungen und Hämatomen nach Hause."

"Es war Eifersucht"

Die 15-Jährige, die bald eine Lehre beginnen möchte, hat eine Vermutung, warum die drei sie verprügelten. Ihrer Meinung nach war es pure Eifersucht: "Das Mädchen im Jogging-Anzug ist jetzt mit meinem Ex-Freund zusammen und offenbar extrem eifersüchtig, obwohl wir nicht mal Kontakt zueinander haben." Glücklicherweise befindet sich die Teenagerin nach der Attacke auf dem Weg der Besserung. "Mir geht es gesundheitlich schon etwas besser", erzählt sie gegenüber "Heute".

Täter meldeten sich nach der Tat

Die mutmaßlichen Täter haben sich nach dem Vorfall bei Martina nochmals gemeldet. Sie wollten sich offenbar für das Geschehene entschuldigen. Doch die 15-Jährige lässt das kalt: "Die haben ja nur Angst vor einer Anzeige bei der Polizei, aber mir ist das egal. Alle drei trifft die gleiche Schuld und sie gehören hinter Gitter!" Sie betont abschließend, dass Gewalt niemals eine Lösung für irgendwelche Probleme sein kann.



Bei der Polizei wurde unterdessen bereits Anzeige erstattet – die Ermittlungen sind im Gange.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
HernalsLeser-ReporterCommunity