#sunburntattoo-Challenge sorgt für Kopfschütteln

Dieser Trend ist im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich: Denn bei den Bildern handelt es sich um die sogenannte "Sunburn-Tattoo-Challenge".
Teilnehmer der Challenge legen sich Schablonen auf die Haut, cremen sich ganz bewusst nicht mit Sonnencreme ein, um dann stolz ein rot-weißes Tattoo auf Instagram & Co. präsentieren zu können.

Doch was den "Sonnen-Tätowierern" online Aufmerksamkeit und Likes einbringt, erhöht im wahren Leben nur das Hautkrebsrisiko. Abgesehen davon trägt UV-Strahlung langfristig zur vorzeitigen Alterung der Haut bei.

Ein riskanter Spaß also, den man nicht unbedingt herausfordern sollte – das sehen auch einige User so.

"Wenn das ein Trend sein soll, ist er nicht besonders klug", schreibt einer. Ein anderer Nutzer kommentiert: "Ach du meine Güte – das ist ja schrecklich!"

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Trotzdem finden sich – wie so oft – auch einige Befürworter der Challenge, die mitmachen und ihre Bilder des verbrannten Haut stolz zur Schau stellen.







(ek)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsLifeGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren