"Titanic" spottet erneut über "Baby-Hitler" Kurz

Das Satiremagazin "Titanic" legt nach und zeigt diesmal "Baby-Hitler" (Sebastian Kurz) in den Armen der lesbischen AfD-Politikerin Alice Weidel.
Das Satiremagazin "Titanic" legt nach und zeigt diesmal "Baby-Hitler" (Sebastian Kurz) in den Armen der lesbischen AfD-Politikerin Alice Weidel.Bild: Twitter
Das deutsche Satiremagazin hat offenbar Spaß daran, das Cover mit Sebastian Kurz aufzumachen. Und Sie: Finden Sie das witzig?
Erst rief das Magazin zum Mord gegen Sebastian Kurz auf, in der nächsten Ausgabe legt es nach und zeigte den Außenminister als "Baby-Hitler", der seinen Führerschein macht. "Österreich auf Crash-Kurz. Baby-Hitler macht den Führerschein", lautete der Titel, bebildert war die Cover-Story mit einem Foto des Unfallautos von Jörg Haider.

Jetzt legt "Titanic" erneut nach. Auf Twitter postet das Magazin: "Österreicher entsetzt: Deutsche Lesbe adoptiert BABY-HITLER in der Schweiz". Am Bild zu sehen ist die deutsche AfD-Politikerin Alice Weidel, in ihren Armen hält sie ein Baby mit dem Kopf von Kurz.

Die 38-jährige AfD-Politikerin lebt in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung, ihr Steuern zahlt sie in der Schweiz, was kürzlich bekannt wurde und für Aufregung sorgte.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Witzig oder geschmacklos?

"Titanic" ist das zweitgrößte Satiremagazin Deutschlands und erscheint monatlich. Die Zeitschrift ist dafür bekannt, gerne die Grenzen zu überschreiten.

Schon mehrmals sorgte "Titanic" durch spektakuläre Beiträge für Aufregung. Unter anderem sorgte ein Cover vom Juli 2016 für Wirbel: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoan wurde mit offenem Hosenschlitz und einer heraushängenden Bratwurst gezeigt. Der Titel lautete: "Erdogan im Stress: Jetzt putscht auch noch sein Penis". Dabei wurden Parallelen zur Böhmermann-Affäre gezogen. (ek)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandNewsPolitikÖVPSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen