"Tom Cruise war super. Ein Star zum Angreifen!"

Die große Premiere von "Mission: Impossible - Rogue Nation" in der Staatsoper am Donnerstagabend versetzte die Wiener City in Ausnahmezustand. Einige Leser waren mittendrin, zwei Fans ergatterten sogar Selfies von Tom Cruise und Co-Star Simon Pegg.
Die große Premiere von in der Staatsoper am Donnerstagabend versetzte die Wiener City in Ausnahmezustand. Einige Leser waren mittendrin, zwei Fans ergatterten sogar Selfies von Tom Cruise und Co-Star Simon Pegg.

Filmprofi Tom Cruise hat für jeden Fan ein Lächeln übrig - und das auch bei über 30 Grad. Er schrieb zwei Stunden lang Autogramme, ging immer wieder auf Tuchfühlung mit den Wienern. Wir haben die besten Leserfotos in einer Fotoshow gesammelt (siehe oben).

Bianca Berthold und ihre Mutter Ida gehörten zu den Glücklichen, die sogar Selfies mit dem Star zum Angreifen und mit Schauspielkollege Simon Pegg ergatterten. "Tom und Simon waren so freundlich und geduldig. Ich bin Tom Cruise-Fan seit 1995 (als ich 11 war) und habe nun endlich ein Autogramm und konnte Tom auch umarmen", schwärmte Bianca.

Einige Zaungäste beklagten, dass man ohne Eintrittskarte gar nichts sehen konnte. "Wer keine Eintrittskarte und kein rotes Band hat, darf sich mit total unfreundlichem Security-Personal herumschlagen, durch ein Labyrinth an Sperrgittern kämpfen und dann schließlich vis à vis von der Oper auf einem sehr schmalen Streifen hinter Gittern mit schwarzen Planen stehen. Man kann nur hoffen, dass dort keine Panik ausbricht!", berichtete Leserreporterin Sieglinde Rernböck.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen