"Tom Cruise würde mir den Arsch versohlen"

Justin Bieber zieht den Schwanz ein und will sich jetzt doch nicht mehr mit Tom Cruise prügeln.
Ein Moment der Selbsterkenntnis brachte Justin Bieber dazu, einen Rückzieher zu machen. Am 10. Juni forderte er Tom Cruise (56) zum Kampf heraus. Einige Tage später will er das alles nicht so gemeint haben.

"Würde mir bei einem Kampf den Arsch versohlen"

Am Mittwoch schlug das 25-jährige Bieberchen andere Töne an. Er habe nur gespielt, änderte er seine Meinung. "Es war nur so dahergesagt. Ich tue sowas manchmal", meinte er laut "Pagesix" zu Paparazzi. "Ich glaube, er würde mir bei einem Kampf den Arsch versohlen. Er hat diese 'Vater-Stärke'."

Tom Cruise ignorierte die Pöbelei

Damit ist Bieber der gleichen Meinung wie seine Fans. Denn die reagierten schon auf den Tweet Anfang der Woche mit genau solchen Kommentaren. Cruise hingegen steht über den Dingen und reagierte gar nicht.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Tom Cruise in Bildern



(lam)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsJustin Bieber

CommentCreated with Sketch.Kommentieren