1.775 Fälle in NÖ und Mann in Hainburg starb an Virus

Im Landesklinikum Hainburg verstarb ein 72-Jähriger.
Im Landesklinikum Hainburg verstarb ein 72-Jähriger.Bild: Daniel Schreiner

Die Zahl der COVID-19-Erkrankten in Niederösterreich stieg am Freitag um weitere 58. In Hainburg starb am Freitagmorgen ein 72-Jähriger an den Folgen des Virus.

1.775 Corona-Fälle am Freitagmorgen in Niederösterreich (Stand 8 Uhr), binnen 24 Stunden stieg die Zahl damit von 1.717 um 58 Infizierte. Genesen sind in Niederösterreich bislang 340 Menschen (Stand 9:30 Uhr), also rund 40 mehr als noch am Donnerstag.

Die Zahl jener Patienten, die in nö. Landeskliniken an den Folgen des Virus starben, stieg auf 28. Der bislang letzte bekannte Todesfall betrifft einen 72-Jährigen, der am Freitagmorgen in Hainburg sein Leben verlor. Er litt an einer Grunderkrankung.

Bei den am stärksten betroffenen Bezirken in Niederösterreich liegt St. Pölten-Land (202) so wie schon am Donnerstag knapp Amstetten (200). Nahezu verschont blieb bislang der Bezirk Gmünd, wo man weiterhin bei erst sechs offiziell Erkrankten hält.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Hainburg a.d. DonauGood NewsNiederösterreichKrankenhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen