1 Million hat eine Leseschwäche

Bild: Kein Anbieter/Unsplash
Fast eine Million Erwachsene hierzulande verstehen diesen Text beim Lesen nicht! 17,1 Prozent der Bevölkerung von 16 bis 65 Jahren haben laut OECD nur eine "niedrige Lesekompetenz".
Analphabeten

1,8 % der 16- bis 65-Jährigen können gar nicht lesen.

Einzelne Wörter

2,5 % entdecken maximal einzelne Infos in kurzen Texten.

Kurze Texte

12,8 % verstehen kurze Texte, haben bei längeren Texten aber Probleme.

Hohe Lesekompetenz

Nur 8,4 % erreichen höchste Lesekompetenz. Ihr Anteil liegt in Österreich deutlich unter dem OECD-Schnitt von 11,8 %.

CommentCreated with Sketch.24 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Jüngere Leser

16- bis 24-Jährige erzielen beim Lesen durchschnittliche Ergebnisse.

Gegensteuern

Werner Brunner, Initiator des "Österreichischen Vorlesetags", sieht "Leseschwäche als großes Problem". Er will "den Wert des Lesens und Vorlesens stärken", hat Künstler, Privatpersonen, Menschen aus Vereinen und Firmen als "Vorleser" gewonnen.

Am 28. März lesen sie in Schulen, Kindergärten, Shoppingcentern und Buchhandlungen. Infos: vorlesetage.eu

TimeCreated with Sketch.; Akt:
ÖsterreichNewsPolitikStatistikSchule

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren