10.000 britische Kämpfer gegen Terror geplant

Mit zwei flexiblen Eingreif-Brigaden, je 5.000 Mann stark und weltweit einsatzbereit, will Großbritannien den Kampf gegen den Terrorismus unterstützen. Außerdem sollen neue Kampfjets angeschafft werden.
Mit zwei flexiblen Eingreif-Brigaden, je 5.000 Mann stark und weltweit einsatzbereit, will Großbritannien den unterstützen. Außerdem sollen neue Kampfjets angeschafft werden. 
 

Der britische gedacht hat, will zwei Schnelle-Eingreif-Brigaden zum verstärkten Kampf gegen den Terrorismus bilden. Die Truppen sollen jeweils 5.000 Mann umfassen, weltweit einsatzbereit sein und bis 2025 ins Leben gerufen werden, berichtete der Sender BBC vor der geplanten Vorlage eines Regierungsberichts mit dem Titel „Strategic Defence and Security Review“ durch Cameron.

Der Kampf gegen Terrorismus sowie gegen konventionelle militärische Bedrohungen stehe im Mittelpunkt des Berichts, meinte BBC weiter. Nach den Terrorattacken von Paris hatte die Regierung bereits vergangene Woche eine deutliche Verstärkung der Geheimdienste und der militärischen Spezialkräfte angekündigt. Der Kauf weiterer Kampfjets solle beschleunigt werden.

Strategie gegen IS

Zudem will Cameron in Kürze eine umfassende Strategie zum Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien vorlegen. Nach den dringt Cameron verstärkt auf eine Ausweitung britischer Luftangriffe auf IS-Stellungen auch in Syrien. Bislang bombardieren britische Piloten ausschließlich IS-Kämpfer im Irak.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen