100 Prozent der Intensiv-Patienten im AKH nicht geimpft

Die Zahlen steigen auch auf Österreichs Intensivstationen.
Die Zahlen steigen auch auf Österreichs Intensivstationen.HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
Immer mehr Betten sind auf Österreichs Intensivstationen belegt. Im Wiener AKH ist keiner der Corona-Intensivpatienten geimpft.

Die Corona-Situation bleibt in Österreich angespannt. Am Donnerstag wurden insgesamt 2.198 Neuinfektionen und 14 Todesfälle vermeldet. Die meisten neuen Fälle hatte Wien mit 621 zu verzeichnen. 822 Corona-Patienten in Krankenhäusern, davon werden 202 auf der Intensivstation betreut.

Pandemie der Ungeimpften

Experten sprechen bereits von einer Pandemie der Ungeimpften. Das Risiko für einen Spitalsaufenthalt ist für jene, die nicht vollimmunisiert sind, um ein Vielfaches höher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Bereits vergangene Woche hat Thomas Staudinger, Intensivmediziner im AKH im "Puls24"-Interview von einer prekären Lage auf den Intensivstationen gewarnt. Keiner der Corona-Intensivpatienten in Österreichs größtem Krankenhaus ist laut "Heute"-Infos geimpft.

Liegedauer als Problem

Die Situation ist vor allem deshalb problematisch, weil Covid-Patienten oft bis zu sechs Wochen auf der Intensivstation bleiben und so fünf anderen Patienten den Platz wegnehmen.

Man müsse den Leuten bewusst machen, dass damit auch für alle Angehörigen ein Risiko besteht, wenn jemand einen Unfall hat oder einen Herzinfarkt erleidet und dann kein Bett mehr frei ist, warnen Experten.

Beim Klinikpersonal steigt zudem die Frustration an. "Es gibt relativ viele junge Patienten und vor allem wenn die Betten knapp werden, hat man das Gefühl, man kämpft gegen Windmühlen und das kostet viel Energie", so Staudinger. Laut seinen Angaben muss jeder zweite bis dritte hospitalisierte Patient auf die Intensivstation.

Insgesamt gibt es derzeit über 8.000 aktive Fälle in Wien. Davon sind rund 78 Prozent ungeimpft, sechs Prozent teilgeimpft und 16 Prozent vollständig geimpft. Derzeit gibt es in den Wiener Krankenhäusern nur sechs Corona-Patienten auf der Intensivstation, die vollständig immunisiert sind. Die anderen 72 sind nicht geimpft (Stand 14.9.).

Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungKrankenhausAKH

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen