10.000 Wiener könnten schon bald ihre Wohnung verlieren

Tausende Wiener stehen vor dem Aus: Sie können sich ihre Miete nicht mehr leisten und könnten deshalb schon bald ihre Wohnung verlieren.
Tausende Wiener stehen vor dem Aus: Sie können sich ihre Miete nicht mehr leisten und könnten deshalb schon bald ihre Wohnung verlieren.Jeff Mangione / KURIER / picturedesk.com
Die Arbeiterkammer schätzt, dass rund 10.000 Menschen in Wien bald obdachlos werden könnten. Die Hilfsgelder der Regierung kommen zu spät. 

Vor der Corona-Pandemie waren in Wien etwa 5.000 Menschen gefährdet, ihre Wohnung zu verlieren. Laut Arbeiterkammer hat sich die Zahl jetzt verdoppelt: Rund 10.000 Wiener stehen vor dem Aus. Schon Anfang des Jahres forderte die Kammer deswegen Maßnahmen. Die Bundesregierung hat schließlich einen Hilfsfonds in Höhe von 24 Millionen Euro beschlossen.

Lesen Sie auch: Kein Geld? Bei Wiener Kebabstand zahlt man mit Lächeln >>

Die Betroffenen werden aber frühestens am Ende des Jahres Geld daraus bekommen. Zu spät, wie die Zahlen der Arbeiterkammer zeigen. Daher fordert der Wohnexperte Thomas Ritt mehr Tempo von der Regierung. Außerdem forderte die Kammer schon im Juni, dass der Hilfsfond ohne jede Einschränkung für alle Mieter gelten muss. Bei Bedarf solle ihn die Regierung auf bis zu 100 Millionen Euro aufstocken.

Anfragen bei Caritas steigen

"Wien heute" hat mit der Caritas Sozialberatung gesprochen. Doris Anzengruber Sozialberaterin erklärt, dass die Anfragen durch die Corona-Pandemie stark gestiegen sind. So haben von Jänner bis Juli 6.860 Menschen mit Mietzahlungsproblemen bei der Wiener Caritas Hilfe gesucht. Das sind um 17 Prozent mehr als vergangenes Jahr. „Ganz viele alleinerziehende Frauen wenden sich an uns, weil sie Probleme haben, die Fixkosten zu bezahlen“, so Anzengruber.

Aktuell: Für einen persönlichen Beratungstermin ist eine telefonische Terminvereinbarung unter 01 545 45 02
(Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00) notwendig.

Sie können uns auch gern schreiben: Übermitteln Sie uns Ihre Unterlagen, Anträge und sonstige Anliegen per Mail unter sozialberatung-wien@caritas-wien.at. Vergessen Sie bitte nicht, Ihre Telefonnummer anzugeben - wir rufen Sie zurück.

Eine erste Kontaktaufnahme ist auch über die Caritas Hotline unter 05 17 76 300 (Montag bis Freitag von  9.00 bis 13 Uhr) möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ArmutArbeiterkammerCaritasWohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen