110 Personen auf türkischer Hochzeit: Polizei rückt aus

Eine Hochzeit in Wiener Neustadt musste von der Polizei aufgelöst werden (Symbolbild).
Eine Hochzeit in Wiener Neustadt musste von der Polizei aufgelöst werden (Symbolbild).iStock
Eine Hochzeitsfeier in Wiener Neustadt mit 110 Gästen musste am Freitag von der Polizei aufgelöst werden.

Im Veranstaltungszentrum in Wiener Neustadt fand am Freitag eine Hochzeitsfeier mit 110 Personen statt. Dabei wurden keine Abstandsregeln eingehalten, auch gab es keine zugewiesenen Sitzplätze. Anrainer hatten die Behörden alarmiert, die Polizei löste die Veranstaltung auf.

Anzeige erstattet

Es handelte sich dabei um eine türkische Hochzeit. Laut Covid-Maßnahmengesetz müssen bei solchen Veranstaltungen Sitzplätze zugewiesen sein. Die Gäste der Veranstaltung gaben an, dass sie dies nicht gewusst hätten. Die Polizei nahm sämtliche Daten auf und erstattete Anzeige.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Es gab bereits in den vergangenen Wochen mehrmals Kontrollen in der Veranstaltungshalle. Gerade innerhalb der türkischen Community wird das Zentrum laufend für Events gebucht.

Vor wenigen Wochen sorgte eine türkische Hochzeit in Schrems für Schlagzeilen. Dabei hatten sich fast 60 Personen infiziert, "Heute" berichtete.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
HochzeitPolizeiCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen