12 Kilometer Stau auf A1 nach Crash mit Lastwagen

Der Stau auf der A1 reichte bis zu zwölf Kilometer zurück.
Der Stau auf der A1 reichte bis zu zwölf Kilometer zurück.Bild: Privat
Genau eine Woche nach einem Unfall mit vier Autos krachte es Montagfrüh auf der A1 beim Ebelsberger Berg erneut. Ein Lenker ist verstorben.
Verkehrschaos Montagfrüh rund um Linz: Auslöser war ein Auffahrunfall auf der Westautobahn beim Ebelsberger Berg in Fahrtrichtung Salzburg. Ein Laster übersah ein Stauende, krachte mit voller Wucht gegen ein davor fahrendes Auto.

Die A1 musste in diesem Abschnitt sogar kurzzeitig gesperrt werden. Ein langer Rückstau war die Folge.

Sogar der Rettungshubschrauber war vor Ort. Ein Unfallopfer wurde ins Spital geflogen. Dort erlag der Lenker seinen schweren Verletzungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Gegen 8.30 Uhr konnte die Polizei einen Fahrstreifen wieder frei geben. Trotzdem müssen die Autofahrer derzeit noch viel Geduld auf dem Weg zur Arbeit aufbringen.

Viele Autofahrer weichen bereits bei Asten/St.Florian auf die B1 aus. Auch auf den umliegenden Strecken wie der A7 Richtung A1 sowie bei der Stadteinfahrt kommt es noch zu Behinderungen.

Weitere Infos folgen.

(mip)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichPolizeiVerkehrsbehinderung/Stau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen