Dramatischer Flug

12 Menschen bei Turbulenzen über der Türkei verletzt

Auf dem Qatar-Airways-Flug von Doha nach Dublin kam es über der Türkei zu heftigen Turbulenzen. Zwölf Crew-Mitglieder und Passagiere wurden verletzt.

12 Menschen bei Turbulenzen über der Türkei verletzt
Auf einem Flug von Qatar Airways von Doha nach Dublin wurden 12 Menschen verletzt.
REUTERS

Sechs Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder eines Fluges der Fluggesellschaft Qatar Airways von Doha nach Dublin wurden bei Turbulenzen über der Türkei verletzt. Das berichtet "Sky News".

"Der Qatar Airways-Flug QR107 aus Doha landete am Sonntag kurz vor 13 Uhr sicher und planmäßig am Dubliner Flughafen", teilt der Betreiber des Flughafens mit. Nach der Landung sei das Flugzeug von Rettungskräften empfangen worden. "Das Team des Flughafens Dublin bietet den Passagieren und dem Fluglinienpersonal weiterhin umfassende Unterstützung am Boden."

Erst kürzlich ein Toter bei Turbulenzen

Erst vor wenigen Tagen starb ein 73-jähriger Brite, als es auf einem Singapore-Airlines-Flug zu starken Turbulenzen kam. Das Flugzeug befand sich auf dem Weg von London nach Singapur und musste in Bangkok notlanden. 20 Personen befinden sich teilweise noch immer auf der Intensivstation.

Die Bilder des Tages

1/82
Gehe zur Galerie
    <strong>20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten.</strong> Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst <a data-li-document-ref="120043442" href="https://www.heute.at/s/mit-waffe-am-balkon-polizei-erschiesst-verschanzten-120043442">mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.</a>
    20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten. Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Bei turbulentem Flug über der Türkei wurden 12 Menschen auf einem Qatar-Airways-Flug von Doha nach Dublin verletzt
    • Das Flugzeug landete sicher in Dublin, wo die Verletzten von Rettungskräften empfangen wurden
    • Erst kürzlich starb ein Passagier auf einem Singapore-Airlines-Flug aufgrund starker Turbulenzen
    red, 20 Minuten
    Akt.