Maschine musste notlanden

Heftige Turbulenzen: Eine Person tot, 30 Verletzte

Bei einem schwerwiegenden Vorfall auf einem Singapore-Airlines-Flug von London nach Singapur ist eine Person verstorben. Mehrere wurden verletzt.

20 Minuten
Heftige Turbulenzen: Eine Person tot, 30 Verletzte
Nach einem Todesfall infolge starker Turbulenzen musste die Boeing von Singapore Airlines in Bangkok notlanden.
Reuters/Pongsak Suksi

Das Flugzeug vom Typ Boeing 777 verließ London am Montagabend um 22.17 Uhr Ortszeit Richtung Singapur. Wie Singapore Airlines bestätigt, kam es auf dem Flug SQ321 dann jedoch zu schweren Turbulenzen.

Laut Flightradar24.com hat das Flugzeug kurz vor der Notlandung einen Notruf mit dem Code 7700 abgesetzt. Dieser Code wird verwendet, um einen allgemeinen Notruf anzuzeigen, der sofortige Aufmerksamkeit und Unterstützung erfordert.

Todesfall auf Flug nach Singapur

Mindestens eine Person ist gestorben und mindestens 30 Personen verletzt, berichtete der "Mirror". Im Flugzeug befanden sich laut der Airline 211 Passagiere und 18 Crew-Mitglieder, es musste in Thailand notlanden.

Singapore Airlines äußert sich

"Singapore Airlines spricht der Familie des Verstorbenen ihr tiefstes Beileid aus", sagt die Fluggesellschaft gegenüber BBC. "Unsere Priorität ist es, allen Passagieren und der Besatzung an Bord des Flugzeugs jegliche mögliche Unterstützung zu bieten", heißt es weiter. Man arbeite mit den lokalen Behörden in Thailand zusammen, um die notwendige medizinische Hilfe zu leisten. Ebenfalls entsende man ein Team nach Bangkok, um zusätzliche Unterstützung zu bieten.

Die Bilder des Tages

1/78
Gehe zur Galerie
    <strong>16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung.</strong> Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge <a data-li-document-ref="120041628" href="https://www.heute.at/s/war-lange-viel-zu-naiv-minister-hat-duestere-warnung-120041628">auf den absteigenden Ast rutschen &gt;&gt;</a>
    16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung. Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge auf den absteigenden Ast rutschen >>
    HEUTE/Helmut Graf

    Auf den Punkt gebracht

    • Bei schweren Turbulenzen auf einem Singapore-Airlines-Flug von London nach Singapur ist eine Person gestorben und mindestens 30 weitere wurden verletzt
    • Das Flugzeug vom Typ Boeing 777 setzte einen Notruf ab und führte eine Notlandung in Thailand durch
    • Singapore Airlines äusserte ihr tiefstes Beileid und bietet Unterstützung für Passagiere und Besatzung an
    20 Minuten
    Akt.