13-Jähriger bricht sich beim Schaukeln beide Beine

Unfalldrama beim Schaukeln in der Südoststeiermark.
Unfalldrama beim Schaukeln in der Südoststeiermark.Unsplash/Symbolbild
Schwerer Unfall beim Schaukeln am Samstagnachmittag: Ein 13-Jähriger brach sich beide Unterschenkel und musste per Hubschrauber gerettet werden.

Ein 13-Jähriger zog sich Samstagnachmittag in Kapfenstein (Bezirk Südoststeiermark) beim Schaukeln schwere Verletzungen zu. Kurz nach 16 Uhr stellte sich der 13-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark auf eine so genannte "Überschlagschaukel" und wollte im Rahmen einer Familienfeier sein Können unter Beweis stellen.

Dabei war er an der Schaukel mit beiden Füßen in einer Freestyle-Bindung und mit den Händen mittels Manschetten am Gestänge fixiert. Durch die Rotation erreichte er eine Höhe von rund sechs Meter. 

Rettungshubschrauber musste abheben

Während einer Umdrehung hielt er sich plötzlich nicht mehr am Gestänge fest, woraufhin beide Manschetten durchrissen und der Bub aus dem Gleichgewicht kam. Durch die einwirkenden Kräfte brach er sich beide Unterschenkel und verletzte sich am Oberkörper. Die Familienangehörigen befreiten den Buben aus der Fixierung und alarmierten die Rettungskräfte.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der 13-Jährige vom Rettungshubschrauber C12 in die Kinderklinik Graz geflogen. Ein Fremdverschulden konnte nicht festgestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
UnfallRettungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen