"Flash-Rob" in Graz - Diebe kamen zu neunt

Bild: Fotolia.com/Symbolbild
Ziel eines sogenannten Flash-Rob war Donnerstagabend ein Einkaufsmarkt in Graz-Gries: Neun Personen luden zunächst die Einkaufskörbe voll, versteckten dann die Waren und flüchteten, als der stellvertretende Filialleiter an der Kassa eine Kontrolle durchführen wollte.


Kurz nach 18.00 Uhr waren die neuen Frauen und Männer, laut Polizei vermutlich rumänischer oder ungarischer Herkunft, in das Geschäft in der Rösselmühlgasse gekommen. Sie bedienten sich an den Regalen, hatten aber, als sie zur Kasse kamen, kaum etwas in den Einkaufskörben.

Als der 48-jährige Angestellte eine Frau aufforderte, die Tasche zu öffnen, wurde er von ihr und einem Mann zur Seite gestoßen, worauf die ganze Gruppe fluchtartig den Markt verließ. Der 48-Jährige wurde nicht verletzt.

Bei der Kontrolle seiner Waren kam der Mann drauf, dass die Diebe zu neunt nur 150 Euro erbeutet hatten. Im Schnitt ließ also jedes Mitglied der Bande Waren im Wert von weniger als 17 Euro verschwinden.

APA/red.
Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: