16-Jähriger nach Verfolgungsjagd gestoppt

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 16-jähriger Wiener geliefert. Er raste mit dem Wagen, den er der Mutter seiner Freundin gestohlen hatte, davon. Die Fahrt endete in einem burgenländischen Maisfeld zwischen Neudorf und Parndorf.

Eine mit der Polizei hat sich ein 16-jähriger Wiener geliefert. Er raste mit dem Wagen, den er der Mutter seiner Freundin gestohlen hatte, davon. Die Fahrt endete in einem burgenländischen Maisfeld zwischen Neudorf und Parndorf.

Als seine gleichaltrige Freundin ihm den Autoschlüssel gab und ihn aufforderte, sie nach Bratislava zu chauffieren, zögerte der 16-Jährige nicht und fuhr los. Die Mutter bemerkte das Fehlen des Autos und meldete dieses als gestohlen. Wenig später entdeckten Beamte den Wagen auf der Ostautobahn und nahmen die Verfolgung auf.

Der Bursche, der neben der Freundin auch von zwei Freunden im Alter von 16 und 17 Jahren begleitet wurde, fuhr zunächst mit hohem Tempo in Richtung Ungarn und später auf die Nordostautobahn in Richtung Slowakei. Während der Verfolgungsjagd ignorierte er mehrere Anhalteversuche der Polizei.

Bei Neudorf verließ der junge Mann die Autobahn und fuhr auf der B10 Richtung Parndorf. Dort unterlief ihm - möglicherweise mangels Führerscheinausbildung - ein Fahrfehler, wodurch der Pkw in einem Feld zum Stehen kam. Alle vier Insassen wurden vorläufig festgenommen und der Lenker sowie die Tochter der Fahrzeugbesitzerin angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen