17-Jährige verletzt Polizisten und Sanitäter

Die 17-Jährige wurde bei der U-Bahnstation Karlsplatz festgenommen. (Symbol)
Die 17-Jährige wurde bei der U-Bahnstation Karlsplatz festgenommen. (Symbol)Bild: picturedesk.com
In der Nacht auf Samstag hat eine alkoholisierte 17-Jährige Polizisten und Rettungssanitäter verletzt. Die junge Frau wurde festgenommen.
Zwei Frauen sind am Samstag um 4.45 Uhr in einem Lokal beim Karlsplatz in Streit geraten. Die beiden Streithähne sollen auf der Damentoilette aneinander geraten sein.

Die 17-Jährige habe ihr Gegenüber an den Haaren gerissen und sei daraufhin aus dem Lokal geflüchtet. Die Polizei wurde verständigt.

Als die Beamten der nahe gelegenen Polizeistation bei der Kärntnertorpassage zum Lokal kamen, wurde sie vom Türsteher über den Vorfall informiert. Die 17-Jährige wurde kurz darauf in der U-Bahnstation am Karlsplatz gefunden.

Einsatzkräfte verletzt

"Sie wirkte alkoholisiert, verhielt sich gegenüber den Beamten aggressiv und beschimpfte eine Polizistin auf vulgäre Art und Weise", schildert die LPD Wien den Einsatz in einer Aussendung. Darüber hinaus soll sie einen Beamten mit der Absicht, diesen zu würgen, am Hals gepackt haben. Daraufhin wurde die Jugendliche festgenommen.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nachdem die Beamten eine Platzwunde am Kinn entdeckten, haben sie die Rettung verständigt. "Auch im Rettungswagen verhielt sich die 17-Jährige aggressiv und verletzte einen Rettungssanitäter durch einen Tritt", heißt es weiter im Polizeibericht.

Fast 2 Promille

Die Jugendliche wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort später von ihrer Mutter abgeholt. Ein Alkovortest ergab einen Messwert von 1,9 Promille.

Die 17-Jährige wurde wegen schwerer Körperverletzung und

Widerstands gegen die Staatsgewalt auf freiem Fuß angezeigt.

Die Bilder des Tages:

(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWienFestnahmePolizeiLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema