17-jähriges Mobbingopfer singt für Papst

Im Rahmen einer Live-Schaltung, die Bürgern in den USA ermöglichte, mit Papst Franziskus zu sprechen, sorgte Valerie Herrera für einen Gänsehautmoment. Die 17-Jährige, die an einer Hautkrankheit leidet, sang ein Lied für den Papst und rührte Anwesende zu Tränen.
 

Das Mädchen aus Chicago wird in der Schule gehänselt, sie erzählte dem Papst, dass sie Zuflucht in der Musik sucht. Das christliche Kirchenoberhaupt zögerte nicht lange und bat Valerie um ein Ständchen.

Obwohl die 17-Jährige nervös war, wie sie später dem US-Sender "ABC" erzählte, schlug sie sich blendend und bekam tosenden Applaus. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen