18-Jähriger bedrohte Opfer in Wien mit Stanleymesser

In der Wiener Innenstadt bedrohte ein 18-jähriger Pole am Freitagabend sein Opfer mit einem Stanleymesser. Die Polizei konnte den Mann festnehmen.

Am Freitagabend gegen 20:30 Uhr kam es auf einer Tankstelle am Schwedenplatz in der Wiener Innenstadt zu einer gefährlichen Rauferei, wie "Heute"-Leserreporter Laurenz berichtet. "Zwei Männer prügeln sich miteinander, es flogen sogar Glasflaschen", erklärte er.

Laut dem Leser suchte eine Frau, die sich ebenfalls auf der Tankstelle befand, Schutz zwischen den Autos, während einer der beiden Männer den anderen verfolgte. "Kurz darauf kamen dann unzählige Polizisten, um die Situation aufzuklären."

Mann wurde festgenommen

Den Einsatz konnte auch Marco Jammer, Pressesprecher der Polizei Wien, im "Heute"-Gespräch bestätigen. "Es gab eine Auseinandersetzung in einer Gruppe", erklärt er. "Ein 18-jähriger Pole hat mit einem Stanleymesser versucht einen anderen zu verletzen. Er wurde festgenommen."

Dem Opfer ist bei der Auseinandersetzung nichts passiert. Das Messer wurde anschließend von der Polizei sichergestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienPolizeiGewalt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen