18 Monate alter Bub mit heißem Wasser verbrüht

Der kleine Bub liegt nun auf der Kinderintensiv im SMZ Ost.
Der kleine Bub liegt nun auf der Kinderintensiv im SMZ Ost.Bild: privat
Ein 18 Monate alter Bub erlitt in Rohrbach an der Gölsen schwere Verbrennungen und musste per Helikopter ins Donauspital geflogen werden.

Schon wieder musste ein Kleinkind mit Verbrühungen mit dem Notarzt ins Spital gebracht werden. In Bernreit, einer Katastralgemeinde der Gemeinde Rohrbach an der Gölsen im Bezirk Lilienfeld, hat sich am Mittwochabend ein 18 Monate alter Bub mit heißem Wasser Verbrennungen schweren Grades zugezogen.

Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar. Fakt ist: Sofort kümmerte sich das von den Eltern verständigte Lilienfelder Notarztteam um das Kind. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde der Nachthubschrauber Christophorus 2 aus Krems-Gneixendorf nachgefordert. Mit diesem wurde das Kleinkind schließlich nach Wien in die Klinik Donaustadt gebracht, wo es nun von Kinderintensivmedizinern behandelt wird.

Erst gestern hatte sich ein Mädchen (4) in Ybbs schwere Verbrennungen zugezogen - mehr dazu hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
UnfallKinderSpital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen