1,8 Promille! Rettungswagen gestohlen und davongefahren

Ein 23-jähriger Linzer stahl in Salzburg einen Rettungswagen.
Ein 23-jähriger Linzer stahl in Salzburg einen Rettungswagen.Bild: heute.at (Symbolbild)
Per Rettungswagen wurde ein Linzer (23) in Salzburg in Spital gebracht. Dort angekommen, stahl er das Blaulicht-Fahrzeug, fuhr davon.

Partynacht mit unlustigem Ende: Ein 23-jähriger Linzer verletzte sich beim Feiern in der Nacht auf Sonntag in einem Lokal in Flachau (Salzburg) den Fuß. Die Rettung wurde gerufen, die Helfer brachten ihn ins Kardinal-Schwarzenberg-Klinikum nach Salzburg.

Schon auf der Hinfahrt verhielt sich der Oberösterreicher laut Polizei aggressiv. Als man am Spital ankam, alarmierten die Einsatzkräfte schließlich die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Doch: Als die Beamten eintrafen, war der 23-Jährige weg. Er hatte kurzerhand das Rettungsauto gestartet, war damit dann davongefahren.

Weit kam er allerdings nicht – so ein Rettungswagen ist halt auch nicht unauffällig. Nach kurzer Fahndung wurde er auv der B311 gesichtet, die Einsatzkräfte stoppten das Rettungsauto, nahmen den Fahrer vorläufig fest.

Er kam dann noch einmal in Krankenhaus, wieder mit Blaulicht – aber nicht im Rettungs-, sondern im Polizeiauto. Und dort wurde ein Alkotest gemacht. Ergebnis: 1,8 Promille.

Der Linzer wurde angezeigt – wegen unbefugten Gebrauchts von Fahrzeugen und Alkohol am Steuer!

Nav-Account ab Time| Akt:
RettungRettungseinsatzSpitalPolizeiAlkolenker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen