17 Feuerwehren kämpfen gegen Großbrand auf Bauernhof

In Maria Neustift steht derzeit ein Bauernhof in Vollbrand.
In Maria Neustift steht derzeit ein Bauernhof in Vollbrand.fotokerschi.at
In Maria Neustift steht derzeit ein Bauernhof in Vollbrand. 17 Feuerwehren kämpfen gegen die Flammen an.

Wenige Minuten nach 14.30 Uhr erfolgte am Donnerstag in der Landeswarnzentrale die Alarmierung. Auf einem Bauernhof in Maria Neustift (Bez. Steyr-Land) ist ein Feuer ausgebrochen. Insgesamt 19 Feuerwehren rückten aus. Es wurde Alarmstufe drei ausgerufen.

Zwei Feuerwehren kehrten kurz danach wieder zurück. Die restlichen Einsatzkräfte kämpften gegen die meterhohen Flammen an. Zeugen zufolge war die Rauchwolke bereits aus dem rund 40 Kilometer entfernten Enns (Bez. Linz-Land) zu sehen. 

Der Stadel stand in Vollbrand. Die Feuerwehrmänner versuchten ein Übergreifen auf den Wohntrakt zu verhindern. Große Teile des Dachstuhls wurden aber auch hier ein Raub der Flammen.

Laut Auskunft der Feuerwehr ist der Brand seit späten Nachmittag grundsätzlich unter Kontrolle. Die Nebengebäude, sprich die Maschinenhallen, konnten gerettet werden. Beim Wohngebäude war, wie beschrieben, der Dachstuhl betroffen. Das Feuer ist aber auch dort mittlerweile unter Kontrolle.

Probleme bereitet den rund 250 Feuerwehrmännern vor Ort die lange Wasserzubringung und die enorme Rauchentwicklung. Laut ersten Informationen gibt es vier Verletzte, einer davon schwer. Die Einsatzkräfte werden aller Voraussicht nach noch bis tief in die Nacht hinein vor Ort sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
BrandFeuerwehrMaria Neustift

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen