2.112 Virus-Fälle, zwei weitere Todesopfer in NÖ

Die Corona-Zahlen stiegen wieder an.
Die Corona-Zahlen stiegen wieder an.Bild: Reuters, heute.at
Mittwochfrüh gab es in Niederösterreich insgesamt 2.112 Covid-19-Fälle. Die meisten davon meldete der Bezirk Amstetten (236), gefolgt vom Bezirk St. Pölten-Land (235).
Mit Stand 9 Uhr gab es Mittwochfrüh laut amtlichem Dashbord des Gesundheitsministeriums 2.112 Coronavirus-Fälle in Niederösterreich.

Die meisten Fälle gab es bisher im Bezirk Amstetten (236), gefolgt vom Bezirk St. Pölten-Land (235). Die Stadt St. Pölten meldete bereits 75 Fälle, die Stadt Wr. Neustadt 35.

Zum Vergleich: Dienstagfrüh hatte es in Niederösterreich noch 2.043 Corona-Fälle in Niederösterreich (mehr dazu hier).

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Zahl der mit oder an einer Covid-19-Erkrankung in niederösterreichischen Krankenhäusern Verstorbenen ist indes am Mittwoch auf 40 gestiegen. Die NÖ Landeskliniken-Holding meldete zwei weitere Todesopfer.

Laut Sprecher Jürgen Zahrl starb in Melk ein 95-Jähriger und in St. Pölten eine 77-Jährige. Beide Patienten hätten auch an Grunderkrankungen gelitten.

Bei den insgesamt 2.112 Infizierten in NÖ handelt es sich um die offizielle Gesamtzahl an Infizierten im Bundesland seit Beginn der Pandemie. Die Dunkelziffer ist freilich höher, aber inkludiert sind auch bereits über 550 Genesene im Bundesland.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen