Mann (20) lockt Polizisten aus Haus und verprügelt sie

Aus dem Nichts hat ein 20-Jähriger in der Nacht auf Donnerstag auf mehrere Polizisten eingeprügelt. (Symbolbild)
Aus dem Nichts hat ein 20-Jähriger in der Nacht auf Donnerstag auf mehrere Polizisten eingeprügelt. (Symbolbild)HERBERT PFARRHOFER / APA / picturedesk.com
Aus dem Nichts hat ein 20-Jähriger in der Nacht auf Donnerstag auf mehrere Polizisten in Wien eingeprügelt. Drei mussten vom Dienst abtreten.

In der Nacht auf Donnerstag kam es in Wien-Brigittenau kurz nach Mitternacht zu einer wüsten Auseinandersetzung zwischen einem 20-jährigen Österreicher und mehreren Polizisten. Unter einem Vorwand lockte der junge Mann die Beamten vor die Dienststelle. Er habe eine Sporttasche gefunden, hieß es.

Im Freien attackierte der Tatverdächtige die Polizisten dann aus dem Nichts mit Faustschlägen. Dabei dürfe es relativ heftig hergegangen sein, denn die Polizisten mussten sogar zum Pfefferspray greifen. Schließlich gelang es den Beamten, den 20-Jährigen festzunehmen.

Vom Dienst abgetreten

Bei dem Vorfall wurden vier Beamte verletzt. Drei von ihnen mussten wegen der Verletzungen sogar vom Dienst abtreten. Der 20-Jährige stand bei der Tat augenscheinlich nicht unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss. Das Motiv des Tatverdächtigen ist noch unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
PolizeiPolizei WienBrigittenauSchlägereiVerletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen