2014 gaben Ministerien 1,1 Millionen Euro aus

Bild: Fotolia

Eine Serie parlamentarischer Anfragen durch die FPÖ haben nun alle Regierungsmitglieder beantwortet. Ergebnis: Im Jahr 2014 wurden Spesen in der Höhe von 1,1 Millionen Euro mit Kreditkarten beglichen.

"Das sind um 180.000 Euro mehr als 2013", ist FP-Generalsekretär Herbert Kickl empört. Steigerungen finden sich in fast allen Ressorts. Ausnahmen: Inneres, Soziales und Finanzen. Kickl schlägt eine "gesetzliche Beschränkung der Kreditkartenausgaben" vor. "Hier herrscht enormes Sparpotenzial."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen