21-Jähriger krachte in Mopedauto – 48-Jähriger tot

Tödlicher Unfall auf der B17
Tödlicher Unfall auf der B17Einsatzdoku
Ein Moment der Unaufmerksamkeit eines 21-Jährigen dürfte einem 48-Jährigen das Leben gekostet haben. Der Mopedautolenker starb auf der B17

Beim schweren Verkehrsunfall auf der B17 bei St. Egyden (Bezirk Neunkirchen), an der Wr. Neustädter Stadtgrenze, war ein BMW-Lenker am Donnerstagmorgen ungebremst gegen ein Mopedauto gedonnert - ein 48-Jähriger war auf der Stelle tot - mehr dazu hier.

Nun sind mehr Details bekannt: Laut Polizei dürfte der 21-Jährige, in einem Moment der Unaufmerksamtkeit, ungebremst in das vor ihm fahrende Leichtkraftfahrzeug, geprallt sein. Durch die Wucht der Kollision wurde das Mopedauto in den rechten Straßengraben geschleudert. Dabei erlitt der 48-jährige Lenker tödliche Verletzungen.

Der 21-Jährige wird nun wegen fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr angezeigt, es ergeht diesbezüglich ein Abschlussbericht an die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
VerkehrsunfallWiener NeustadtRettungRettungseinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen