Mann verschüttet

21-Jähriger stirbt bei archäologischen Grabungsarbeiten

Tragisches Unglück in Deutschland! Ein Mann (21) ist bei Grabungsarbeiten an einem historischen Steingewölbekeller verstorben. Die Polizei ermittelt.

Andre Wilding
21-Jähriger stirbt bei archäologischen Grabungsarbeiten
Das Unglück ereignete sich bei Grabungsarbeiten an einem Steingewölbekeller.
Getty Images/iStockphoto (Symbolbild)

In Deutschland kam es am Montag um kurz nach 15:30 Uhr zu einem tragischen Arbeitsunfall in der Bürgermeister-Lingg-Straße in Leimen, berichtet das Polizeipräsidium Mannheim.

Bei archäologischen Grabungsarbeiten an einem historischen Steingewölbekeller kam es aus bislang noch unbekannter Ursache zu einem Abrutschen von Steinen und Erdreich, die einen am Kellerboden arbeitenden Mann unter sich begruben.

Bagger grub Mann aus

Unter Zuhilfenahme eines Baggers barg man den Verschütteten und Rettungskräfte begannen mit der Reanimation. Allerdings verstarb der Mann später auf Grund seiner Verletzungen in einem Krankenhaus.

Im Video: Mann bei Grabungsarbeiten verstorben

Bei dem, entgegen erster Erkenntnisse, erst 21 Jahre alten Mann handelte es sich um einen Mitarbeiter eines Ausgrabungsteams. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernahm die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Ursache des Unfalls.

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>20.04.2024: Wagen kracht in Wiener U-Bahn – mehrere Verletzte.</strong> In Wien kam es am Freitag zu einem Unfall zwischen einem Baustellenwagen und einer U-Bahn-Garnitur. Mehrere Verletzte werden von der Rettung betreut. <a data-li-document-ref="120032351" href="https://www.heute.at/s/u2-crasht-in-tunnel-passagiere-muessen-zu-fuss-weiter-120032351">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    20.04.2024: Wagen kracht in Wiener U-Bahn – mehrere Verletzte. In Wien kam es am Freitag zu einem Unfall zwischen einem Baustellenwagen und einer U-Bahn-Garnitur. Mehrere Verletzte werden von der Rettung betreut. Die ganze Story hier >>>
    Leserreporter
    wil
    Akt.