2:1! spusu Capitals gleichen in Halbfinal-Serie aus

Jubel bei den spusu Capitals
Jubel bei den spusu Capitalsgepa pictures
Die spusu Vienna Capitals haben in der Halbfinal-Serie der ICE Hockey League zurückgeschlagen - es wurde ein 2:1-Sieg im zweiten Spiel.

Ein hart umkämpftes Game 2 in der Best-of-Seven-Serie ging mit dem besseren Ende für die Wiener über die Bühne. Die spusu Caps entschieden ein unheimlich enges Spiel gegen den HC Bozen mit 2:1 für sich - in der Serie steht's jetzt 1:1! Leduc und Nissner sorgten für den Heim-Erfolg in Wien.

Im ersten Drittel herrschte Abwarten auf beiden Seiten, keiner wollte sich den ersten, entscheidenden Fehler leisten. Eine Minute vor der Pause schockten die Bozener die spusu Capitals allerdings mit dem Führungstreffer von Daniel Frank.

Wie auch schon im Hinspiel in Bozen (1:2) dominierten beide Defensivreihen das Geschehen, es wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Die Wiener drückten aber immer mehr an, trafen aber nur die Latte in einem 4-gegen-3-Powerplay. 30 Sekunden vor der zweiten Sirene hämmerte dann Jerome Leduc zum verdienten 1:1-Ausgleich rein.

Es wurde weiterhin um jeden Puck gefightet, zehn Minuten vor dem Ende jubelten abermals die spusu Caps, Benjamin Nissner stocherte zum 2:1 rein. Den Foxes aus Südtirol fiel nicht mehr viel ein - in den letzten Sekunden überstand Vienna sogar noch ein Powerplay der Bozener.

Es blieb beim Sieg für die Gelb-Schwarzen, in der Best-of-Seven-Serie steht's 1:1. Am Donnerstag (19:30 Uhr) geht's in Bozen mit Game 3 weiter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen