2.300 Euro – so viel geben wir heuer für den Urlaub aus

Strand in Rijeka
Strand in RijekaPIXSELL / EXPA / picturedesk.com
Die Reisefreude ist in der österreichischen Bevölkerung trotz Teuerungen groß. Laut einer Umfrage geben wir heuer rund 2.300 Euro für den Urlaub aus.

Die Österreicher und Österreicherinnen planen heuer im Sommer wieder vermehrt Auslandsreisen. Auch wenn der Urlaub diesmal mehr kostet, als in den Jahren zuvor.

Amerikaner geben noch mehr für den Urlaub aus

Laut dem Travel Confidence Index von Allianz Partners (Sample in Österreich: 1.000 Personen) geben wir hierzulande 2.300 Euro im Schnitt dafür aus, während die Deutschen lediglich 1.680 Euro für ihren Urlaub einkalkulieren.

 Mehr lesen: Preise heben extrem ab – so teuer wird der Sommer-Urlaub

In Italien sind im Schnitt 1.607 Euro für Reisen geplant. Die US-Amerikaner wollen sogar 3.061 Euro für ihre Erholung hinblättern.

Italien, Kroatien und Co. am beliebtesten

Die Studie ergab aber auch, dass gleichzeitig 50 Prozent der Reisenden weltweit ihre Reisepläne der hohen Teuerung anpassen. Überraschend hoch ist demnach auch die Zahl der Österreicherinnen und Österreicher, die einen Urlaub planen, nämlich 87 Prozent. 

Reisebüros verzeichnen eine gute Buchungslage. Die beliebtesten Destinationen sind u.a. Italien, Kroatien, Griechenland und Spanien. 

Mehr lesen: Neuer Preis-Atlas zeigt, wie teuer Urlaub wirklich wird

Die hohen Preise sind aber heuer auch bei Urlaubsreisen spürbar. Flugtickets wurden bereits im April um 45 Prozent teurer, auch Hotel-Übernachtungen kosten im Schnitt um 10,2 Prozent mehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ReisenUrlaubGeldUmfrageTeuerungen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen