24 h-Patienten-Hotline 1450 heute gestartet

Die Gesundheitshotline ist ab sofort erreichbar.
Die Gesundheitshotline ist ab sofort erreichbar.Bild: Fotolia
Seit Freitag ist die Gesundheitshotline 1450 aktiv. Bei Gesundheitsbeschwerden können sich Betroffene telefonisch Rat holen.
Die 24-Stunden-Hotline startet zunächst in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg und ist kostenlos. Es handelt sich um ein Projekt von Bund, Ländern und Sozialversicherungen.

Krankenpfleger beraten, Notarzt im Backoffice

Patienten werden nach dem Anruf mit Krankenpflegepersonal verbunden. Dieses berät die Anrufer bei akuten Krankheitsfällen, aber auch bei allgemeinen Fragen. Ein diensthabender Notarzt im Back Office kann konsultiert werden.

Laut Patientenanwalt Gerald Bachinger soll die Hotline, die von Montag bis Sonntag erreichbar ist, die Österreicher "schneller durch das Gesundheitssystem lotsen".

Das soll die Hotline konkret bringen:

- Die Mitarbeiter versuchen, das Problem einzugrenzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. - Die Telefonberater bewerten die Dringlichkeit.

- Die Patienten sollen gleich an die richtige Stelle vermittelt werden, anstatt etwa sofort ins Spital zu fahren.

- Bei Bedarf wird gleich ein Rettungswagen verständig.

Das Pilotprojekt soll bis Ende 2018 drei Millionen Euro kosten, 2019 könnte es im Erfolgsfall in ganz Österreich eingeführt werden. (aj)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichHintergrundGesundheitGesundheitswesen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen