24-Jähriger vereinbart Treffen – dann eskaliert alles

Die Ermittlungen der Polizei laufen.
Die Ermittlungen der Polizei laufen.apa/picturedesk.com (Symbolbild)
Ein 24-Jähriger ist in Klagenfurt am Wörthersee von mehreren Personen in seiner Wohnung brutal zusammengeschlagen worden. Die Polizei ermittelt.

In einem Mehrparteienhaus in Klagenfurt am Wörthersee wurde am Sonntag gegen 14.30 Uhr ein 24-jähriger Mann in seiner Wohnung von vier ihm unbekannten Personen – derzeit keine weitere Personsbeschreibungen vorhanden – durch Schläge ins Gesicht und würgen schwer verletzt.

Das Opfer hatte zuvor über per Handy einen Instant-Messaging-Dienst mit einer ihm unbekannten Person ein Treffen bei sich in seiner Wohnung vereinbart. Als der Klagenfurter die Wohnungstür öffnete – in der Annahme, dass es sich dabei um die zuvor über diesen Messengerdienst kennengelernte Person handelt – wurde die Wohnungstür gewaltsam aufgestoßen.

Bewusstsein verloren

In der Folge wurde der Mann von zwei Personen angegriffen, wobei er kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Nach kurzer Zeit verließen die vier unbekannte Personen wieder die Wohnung. Der verletzte Klagenfurter verständigte – aufgrund der anhaltenden Schmerzen unter anderem im Gesicht – gegen 17:00 Uhr die Rettung.

Gegenüber den Rettungskräften gab er an, dass er vorerst jegliche polizeiliche Ermittlung ablehne. Erst nach einem längeren Gespräch stimmte er einer Verständigung der Polizei zu. Im Zuge der Umfeld-Ermittlungen sowie aufgrund der Erhebungen in der Wohnung des Opfers wird von einem versuchten Raub ausgegangen.

Noch keine Einvernahme möglich

Der Klagenfurter konnte bis dato noch nicht einvernommen werden, da er sich noch in stationärer Behandlung im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee befindet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichKärntenPolizeiRaubKrankenhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen